Information


Der gemeinnützige Verein CBF Siegen e.V. wurde im Jahr 1974 gegründet und hat derzeit ca. 115 Mitglieder. Sie haben es sich gemeinsam zum Ziel gemacht, Vorurteile abzubauen und das gemeinsame Leben von behinderten und nichtbehinderten Menschen in unserer Gesellschaft zu erleichtern.

Bis heute sind wir von diesem Ziel noch meilenweit entfernt. Wer behindert oder sonst auffällig ist, wird von einem flächendeckenden System bestehender Sondereinrichtungen von Nichtbehinderten getrennt. Die gemeinsame Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen ist z. B. noch die Ausnahme. Nur wer in seiner Jugend gelernt hat, mit Behinderten zu leben, hat auch als Erwachsener keine Berührungsängste.

In unserem Verein wird kein Unterschied gemacht zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen. Alle Mitglieder sind gleichberechtigt. Ursache, Art und Schwere der Behinderung sind unerheblich für die Mitgliedschaft im CBF. Wir versuchen, eine aktive Partnerschaft zwischen Behinderten und Nichtbehinderten zu verwirklichen. Der Nichtbehinderte ist kein Betreuer und soll sich auch nicht als solcher fühlen. Der Behinderte braucht jemanden, der mit ihm geht, nicht der für ihn geht. Seit 1974 treffen sich im CBF behinderte und nichtbehinderte Menschen, um gemeinsame Erfahrungen zu machen, voneinander zu lernen und miteinander Spaß zu haben.